Hundeschule Emden · Internationaler- Rasse- Jagd- und Gebrauchshundeverband e.V. in Emden


Rückblick 2014

Unsere Saison startete im Januar mit dem Hallentraining in der Reithalle
Appelhoff in Hinte-Loppersum. Durch die optimalen Bedingungen konnten wir
uns gut auf die Turniersaison vorbereiten. Im April begann dann das Außen-
training auf unserem Platz. Aufgrund starker Regenfälle (schwimmende Enten
auf dem Platz!!) musste jedoch leider, zu Beginn unserer Außensaison, mehr-
mals das Training abgesagt werden.Die Turniersaison begann am 27.04.14
in Emden. Im Verlauf der Saison haben an 9 Cup-Turnieren im Durchschnitt
16 Maxi- und 8 Mini-Starter teilgenommen. Diese waren mehrfach unter den
ersten 5. Plätzen platziert.

Zur Norddeutschen Meisterschaft am 14.09.14 in Jork fuhren 13 Teams. Hier
konnte zu unserer großen Freude Berthold Tuitjer mit Nelli und Finn den
Norddeutschen Meistertitel nach Emden holen. Zur Deutschen Meisterschaft
am 6.10.14 in Waldstetten reisten 12 Teams. Der Deutsche Meistertitel
bei den Minis wurde durch Berthold Tuitjer mit Finn nach Emden geholt.
Einfach große Klasse!!!Herzlichen Glückwunsch!!!!

Folgende Seminare wurden durchgeführt:
22-23.02.14 (Ostermoordorf, Seminarleitung Lydia Hoffmann) Dies war ein
Einsteiger- Seminar mit den Inhalten Sprung- Situation, Sprungverhalten,
Slalom-Kontaktzonentraining,--aufbauend auf dem jeweiligen Trainingsstand.

29.-30.03.2014 (Meppen, Seminarleitung Arnold Caspers)Führungstechniken,
Laufwege, Wechsel, Selbstständiges erarbeiten der
Laufwege des eigenen Hundes.

25.07-27.07 (Emden, Seminarleitung Herbert Köhler) Kommunikation
Hundeführer-Hund; Führtechniken, Motivation, Wechsel.

Die Einsteigergruppe, die dieses Jahr wieder ganz neu aufgebaut wurde,
ist mit 12 aktiven Nachwuchsportlern so gut bestückt, das wir z. Z.
ein lange Warteliste führen. Eine erfolgreiche Saison in einer
Super-Gemeinschaft haben wir am 1.11.2014 bei einem gemeinsamen
Abendessen abgeschlossen. Hier haben wir auch noch unseren
Deutschen Meister gebührend hochleben lassen.

Ein paar Randbemerkungen zum Schluss:
Bei den Turnieren konnte man in diesem Jahr vielfach zoologische
Beobachtungen machen, z.B. Gartenlaubkäfer in Bremervörde; Störche in
Winsen und Waldstetten. Auch immer wieder die große Frage:
Was zieht man an; Badehose oder Regenanzug mit Pudelmütze??
Das Wetter in diesem Jahr war sehr gegensätzlich.

Jahresrückblick aus Hundesicht
bzw. so könnte es sein:

Hallo, ich bin ein vierbeiniges Mitglied der Agility-Gruppe der Hundeschule
Emden. Aus Datenschutzgründen werde ich mich bzw. meine Besitzer nicht zu
erkennen geben. Meine Besitzer (auch Futterspender genannt) machen mit mir
seit vielen Jahren Agility. Macht richtig viel Spaß, wenn man über den Parcours
läuft bzw. dem Zweibeiner zeigt, wo es lang geht. Der Zweibeiner glaubt
nämlich, dass er mich führt...... Dazu gehört natürlich intensives Training
und vor allem Teilnahme an Turnieren.

Nachfolgend der Ablauf eines Turnierwochenendes:
Jeweils nach dem letzten Turnier geraten meine Besitzer regelrecht in Ekstase,
wenn die Bilder des letzten Turniers online gestellt sind. Es fallen
Äußerungen wie:"So schöne Bilder", oder auch " Da hast Du falsch gestanden."
Am darauffolgenden Trainingstag wird öfter vielfach der komplette Parcours
oder Teile davon vom letzten Wochenende nachgestellt. Die Trainer versuchen
auf diese Weise, uns optimal auf das nächste Turnier vorzubereiten,
Training finde ich persönlich Suuuppeerrr !!!!! Es gibt dann jede Menge
Leckerlies bzw. Spieleinheiten mit Kong etc. zur Bestätigung. In der Woche
vor dem nächsten Turnier wird besprochen, was es abends für die Zweibeiner
zu essen gibt. Es gibt meistens Grillfleisch mit Salat. Meine vierbeinigen
Sportskollegen und ich bekommen dann unser übliches Futter. Samstags
mittagsfahren wir meistens los. Das Fahrzeug ist vollgepackt mit Zelt,
Hundeboxen, Lebensmittel, Wasserkanister, Campingstühlen etc.etc.etc.
Abends sitzen die Zweibeiner zusammen, unterhalten sich und trinken dann
so komische Sachen wie "Hugo" oder " Pils". Alle Zweibeiner sind
unheimlich gut drauf und machen so tolle Sachen mit uns wie
z.B. gemeinsames Gassigehen oder Spielen.

Am Sonntag ist für die Zweibeiner erstmals Parcoursbegehung. Wir Hunde
können uns noch etwas ausruhen. In meiner Box ist es sehr gemütlich. Mein
Zweibeiner sitzt dann in einem Stuhl und sieht sich die Läufe der anderen an
und kuschelt immer wieder mit mir. Wenn wir dann dran sind, ist mein
Zweibeiner total auf mich fixiert. Er spielt mit mir mit einem Kong oder
anderem Spielzeug. Finde ich totale Klasse.
Im Parcours müssen der Zweibeiner und ich einen vorgegebenen Laufweg in
möglichst kurzer Zeit fehlerfrei ablaufen. Da stehen dann Hindernisse
wie Hürden oder Tunnel etc. Manchmal weiß mein Zweibeiner den Parcours
nicht mehr bzw. zeigt die Laufrichtung falsch an. Dann werden wir vom
Richter (die sind auch auf dem Parcours) disqualifiziert bzw. bekommen
Fehler angezeigt. Wenn wir ohne Fehler durchkommen, ist mein Zweibeiner
total in Ekstase. Die anderen Zweibeiner aus unserer Ortsgruppe freuen
sich dann mit. Zur Belohnung wird dann wieder mit mir gespielt und ich
bekomm Rinderhack. MEGA-KLASSE!!!!...hihihi….das bekomme ich auch,
wenn wir Fehler hatten, weil ich ja nicht weiß das Fehler passiert sind,
damit ich hochmotiviert bleibe, wenn der wüsste ;-)

Bei der Sieger-Ehrung sind alle Zweibeiner extrem angespannt.
Gibt es eine Urkunde oder sogar einen Pokal?? Ist mir egal;
für uns Hunde gibt es immer!! Leckerlies oder Spielzeug. Wenn ein Pokal
(die gibt's für die ersten fünf Plätze) zu uns nach Emden kommt, sind die
Zweibeiner nicht mehr zurechnungsfähig. Sie machen Laola-Welle oder so …..

Nach dem Turnier fahren wir nach Hause. Das Fahrzeug wird ausgeladen
und mein Zweibeiner sagt zu mir: "Morgen geh ich wieder Geld verdienen
für Hundefutter und solche Eventwochenenden.
Das nächste Event folgt in 14 Tagen. "

Ich geh wieder auf meine Decke (Augenlider von innen bewachen).




||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||| © 2007 by ::coastworks:: DvKfm. Heiko Pommer |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||